Teil 5: Einteilung nach Absicherungssystem
Umsetzung und Überprüfung der Richtlinien: Analytik - Kontrollsystem

Auf welche Art und Weise und mit welchen Methoden die Einhaltung der gesetzten Standards sichergestellt werden, soll hier erläutert werden. Da sich die Qualitätssicherungssysteme wie bereits in Lektion 4 beschrieben auf Produkte und/oder auf die Durchführung der Prozesse beziehen können, wird die Analytik und das Kontrollsystem (mittels Audit/Inspektion) getrennt betrachtet. Einige Label fordern die Kombination beider Absicherungsverfahren und stellen damit ein duales Absicherungssystem dar, was selbstverständlich die größtmögliche Sicherheit hinsichtlich der Einhaltung der Richtlinien bietet.

 

Analytik

Vorgegebene Parameter legen die Anforderungen zur Überprüfung der Richtlinien fest. Diese produktbezogenen Eigenschaften werden an Musterteilen in Labors analytisch getestet. In den meisten Regelwerken sind Grenzwerte für bestimmte Substanzen definiert, welche über Rückstandsanalysen in Laboren überprüft werden. Die verschiedenen Standards unterscheiden sich hinsichtlich Prüfumfang, Häufigkeit, Prüfmethode und in den Grenzwerten selbst, wo oft sehr unterschiedliche Anforderungen gestellt werden. Entweder hat der Antragsteller für entsprechende Analyseberichte selbst zu sorgen oder die Prüfstelle entnimmt Musterproben, welche in unabhängigen Prüflabors auf Rückstände hin analysiert werden. Die Prüflabore werden je nach Richtlinie entweder vorgeschriebenen oder von den Unternehmen ausgewählt oder die Prüfungen werden in firmeneigenen Labors durchgeführt. Sobald allerdings der Umfang, Häufigkeit und Art der Prüfanforderungen die Glaubwürdigkeit unterstützen sollen, werden durch die damit verbunden erhöhten Kosten potentielle neue Antragsteller eher davon abgehalten, sich einem Labelsystem anzuschließen.

Um einen genaueren Vergleich anstellen zu können, sind z.B. Vorgaben für die verschiedenen Nachweismethoden relevant. Von entscheidender Bedeutung ist, welches Labor nach welchen Substanzen und mit welcher Methode prüft. Denn Stoffe, nach denen nicht gesucht wird, können auch nicht gefunden werden. Und Rückstände von Substanzen, die mit unterschiedlichen Prüfmethoden analysiert wurden, sind nicht vergleichbar.

 

Kontrollsystem, Qualitätssicherung

Die Überprüfung aller Prozess- und produktionsbezogen Kriterien verlangt allgemein nach einem Audit / Inspektion bzw. Betriebsbegehung. Ein Kontrollsystem über die gesamte Wertschöpfung hinweg ist durch die hohe Spezialisierung innerhalb der einzelnen Prozessschritte und durch die geografische Verbreitung der Produzenten enorm schwer. Um die Kosten für das Qualitätssicherungssystem so niedrig wie möglich zu halten, verlassen sich einige Labelvergabestellen auf die Deklarationen, Dokumentationen und ausgefüllten Fragebögen der Hersteller. Stichprobenkontrollen in den Fabriken sichern jedoch die gemachten Aussagen der Hersteller besser und zusätzlich ab. Einige Labels werden nur dann vergeben, wenn ein umfangreiches Qualitätsmanagementsystem und / oder Umweltmanagementsystem im Unternehmen verankert ist, was jedoch nicht in jeder Hinsicht auch die unabhängige Kontrolle ersetzt.

Sofern Richtlinien eindeutig formuliert sind und sich an unmissverständlichen Kriterien für Hilfsmittel und Verfahren orientieren, lassen sich diese Anforderungen auch mit großer Sicherheit überprüfen. Schwieriger gestaltet sich die Umsetzung und Überprüfbarkeit, wenn die Regelwerke sich an Zielen zur Umweltverbesserung orientieren (z.B. Vorgaben für die maximal zulässige Emission in Oberflächenwasser oder in die Atmosphäre) und die einzelnen Kriterien ungenau im Sinne von „wünschenswert", „wird empfohlen" formuliert sind. Hierdurch entsteht ein großer Entscheidungsfreiraum da Richtlinien in dieser Form freier interpretiert und ausgelegt werden können.

Es ist unverzichtbar, dass das Regelwerk genau vorgibt, wie die einzelnen Kriterien überprüft und sichergestellt werden. Nur so ist für jeden die Einhaltung transparent und glaubwürdig nachvollziehbar. Ein glaubwürdiges Standardwerk fordert eine unabhängige Zertifizierung, welche durch externe Zertifizierungsstellen durchgeführt wird. Umfang und Durchführung der Kontrollen/Inspektionen und Analysen folgen dabei einem vorgegebenen Kontrollsystem. Ein gängiges Kontrollsystem, "die unabhängige Zertifizierung durch eine akkreditierte Kontrollstelle", wie es von einigen relevanten Standards/Label angewendet wird, werden wir in der nächsten Ausgabe unserer Labelschule beschreiben.